​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

 

 

VMware Update: vSphere 4 ist da

Dienstag, 21. April 2009

Heute hat VMware mit "vSphere 4" die nächste Generation der bekannten Virtualisierungsplattform "Virtual Infrastructure 3" offiziell angekündigt.

Neben einem neuen Namen gibt es viele interessante Neuigkeiten. Dazu gehören

  • "VMware Fault Tolerance" für unterbrechungsfreien Applikationsbetrieb
  • "Host Profiles" zur Konsistenzsicherung der ESX Host-Konfiguration
  • vNetwork Distributed Switch
  • vStorage Thin Provisioning
  • Data Recovery und vShield Zones
  • "Linked Mode" für mehrere vCenter Server

Darüber hinaus gibt es grundsätzliche Verbesserungen in den Bereichen Durchsatz und Skalierbarkeit.

Natürlich hat sich auch in der Lizenzierung einiges geändert - und damit auch bei Upgrades. Sprechen Sie uns im Zweifel an!

medocino wird zu der neuen Technologie in Kürze wie gewohnt einen Praxis-Workshop anbieten.