​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

 

 

Remote Backup für NetApp Anwender

Dienstag, 1. Februar 2011

Der Trend geht eindeutig zur Vermeidung von Tape-basiertem Backup - gerade wenn die organisatorischen Aufwände und Kosten mit berücksichtigt werden, haben Disk-basierte Konzepte mittlerweile oft die Nase vorn.

Nur: solange die entsprechenden Festplattensysteme am gleichen Einsatzort wie das primäre Storage System betrieben werden, geht die oft genutzte Rolle des "off-site" Backups durch physischen Abtransport der Tape-Medien verloren.

Da liegt liegt es nahe, alternativ die Replikation / Spiegelung in ein entferntes Rechenzentrum in Betracht zu ziehen. Dieser Ansatz kann dann ganz nebenbei auch einen guten Ausgangspunkt für ein belastbares Desaster Recovery Konzept bilden.

Allerdings sind oft die hierzu benötigten Bandbreiten nicht verfügbar - oder nicht bezahlbar, weil die zu übertragenden Datenmengen natürlich einen relativ großen Umfang haben. Ein Ausweg bietet sich speziell NetApp-Anwendern durch Verwendung der sehr platzeffizienten Snapshot-Mechanismen: weil hier nur Differenzen übertragen werden, reduziert sich in der Regel das zu übertragende Volumen drastisch.

medocino bietet nun diesen Anwendern die Möglichkeit, NetApp Storage in unserem RZ als Service zu nutzen, um Snapshot-basierte Datensicherungsmethodiken für die kritischen Datenbestände zu nutzen. Kosten entstehen dabei lediglich nutzungsabhängig, also entsprechend des Volumens und der Vorhaltezeit der Backups.

Ob Sie das als Cloud Service bezeichnen möchten, bleibt dann Ihnen überlassen...