Business Intelligence bei der medocino

Der Begriff "Business Intelligence" (kurz: BI) bezeichnet Systeme und Prozesse zur systematischen, elektronischen Analyse von Unternehmensdaten - und bildet damit eine nötige Grundlage, auf der Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden.

Oft werden diese Fakten noch über statische Berichte zusammengetragen, die rechtzeitig vorab definiert werden müssen. Grund dafür ist, dass die operativen Daten üblicherweise in relationalen Datenbanken gehalten werden.

Dabei hat schon E. F. Codd, der üblicherweise als der "Erfinder" der relationalen Datenbanken gesehen wird, die Defizite dieser Systeme bei der Erstellung von Berichten erkannt - und gleich einen Kriterienkatalog mitgeliefert, nach denen Berichtssysteme funktionieren sollten. Kernanforderungen sind

  • die Multidimensionalität, weil üblicherweise mehrere Faktoren ein Ergebnis bestimmen,
  • die ad hoc-Fähigkeit, Berichtsergebnisse praktisch sofort nach der Abfrage zu erhalten,
  • die technisch klare Architektur, um das System beherrschbar und performant zu halten.

Während in der Einführungsphase der sog. OLAP Systeme in den neunziger Jahren signifikante Budgets nötig waren, um ein solches System zu implementieren, ist die benötigte Technologie mittlerweile auch in Standard-Werkzeugen verfügbar - und damit auch leichter finanzierbar.

Die Aachener Spezialisten der medocino helfen Ihnen bei der Prüfung, ob und wie der Einsatz eines BI-Systems für Sie sinnvoll ist. Und natürlich auch bei der Einführung und der praktischen Anwendung.

Und falls Sie Ergebnisse wie KPIs und Dashboards in Portalen wie SharePoint oder mobilen Clients visualisieren wollen - wir unterstützen auch dies!