Wissensmanagement mit SharePoint

Defizite bei der praktischen Umsetzung von Wissensmanagement in Unternehmen und Organisationen werden in der Theorie und Literatur zu diesem Thema oft auch auf eine bescheidene IT-Unterstützung zurückgeführt.

Der SharePoint Server bringt hierzu allerdings einige hervorragend geeignete Funktionalitäten mit, Informationen zu sammeln und daraus Wissen werden zu lassen. Der SharePoint-Einsatz wird so auch unter dem Blickwinkel des Wissensmanagements interessant. Dazu gehören neben lange bekannten Ansätzen wie der strukturierten Ablage von Dokumenten inklusive Versionierung und Historisierung insbesondere auch der unter den Schlagworten "Web 2.0" oder "Enterprise 2.0" geführte Kontext.

Wissensmanagement wird dabei in den verschiedensten Ausprägungen gefördert: zum Beispiel unterstützt das Tagging sowohl durch zentral definierte "Taxonomien" wie auch durch frei entstehende "Folksonomien" das Etablieren einer Wissenskultur - für den einfachen, personalisierten Zugang sowohl für explizites wie implizites Wissen.

Gleiches gilt für personenbezogene Kenntnisse: durch aktiven Einsatz von Mitarbeiter-Profilen lässt sich Wissen finden, das - gerade in größeren Umgebungen - sonst unerkannt bliebe.

Gerne stellen die Experten der medocino aus Aachen und Hamburg ​Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Leistungsfähigkeit des SharePoint Servers an konkreten, praktischen Beispielen des Wissensmanagements vor.

Natürlich darf hier nicht vergessen werden, dass Wissensmanagement immer auch Wechselwirkungen mit der Organisation bzw. der Unternehmenskultur hat. Auch hier können wir praktische Erfahrungen aus zahlreichen Projekten zur Umsetzung einbringen.